Letzter Monat Dezember 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1
week 49 2 3 4 5 6 7 8
week 50 9 10 11 12 13 14 15
week 51 16 17 18 19 20 21 22
week 52 23 24 25 26 27 28 29
week 1 30 31

Tag des Mädchen-Fußballs – Otto-Graf-Realschule richtet Sportveranstaltung des Fußballkreises Heidelberg erfolgreich aus

(18.10.2019 – mu)

Ein Sportereignis der besonderen Art bot dieser 15. Oktober 2019 an der Leimener Otto-Graf-Realschule. Zum ersten Mal vergab der Fußballkreis Heidelberg dieses Mädchen-Fußball-Event nach Leimen, was nicht zuletzt der sehr guten Vorarbeit des Organisationsteams der Schule, bestehend aus Andrea Wilde, Martin Kohler, Selahattin Cetin und Tim Kalender zu verdanken war.

Rund 150 Mädchen aus Walldorf, Wiesloch, Heidelberg, Ladenburg und der Otto-Graf-Realschule waren der sportlichen Einladung gefolgt und hatten in Form eines Rundparcours mit zehn Stationen ab 12 Uhr im Otto-Hoog-Stadion die Möglichkeit, erste Schritte in der Welt des Fußballs zu machen, Bewegungserfahrungen mit und ohne Ball zu sammeln und in der Mannschaft Sport in seiner verbindenden Wirkung zu erleben.

 

Eingebettet in ein spannendes Rahmenprogramm konnten die Mädchen das DFB-Fußballabzeichen erwerben, FuNino erleben, ein dynamisches Kleinfeldturnier spielen oder ihre jeweilige Schussstärke unter Beweis stellen.Viel Freude bei den Schülerinnen löste der Besuch der beiden Bundesliga-Spielerinnen Laura Wienroither und Nicole Billa der TSG Hoffenheim aus, die im regen Austausch mit den Mädchen zusammen die verschiedenen Stationen absolvierten. Die Aktionsgeräte der AOK, wie das Smoothie-Bike, sorgten ebenfalls für reges Interesse.

Die Schulsanitäts-AG der Otto-Graf-Realschule sicherte zusammen mit dem DRK Leimen die Veranstaltung medizinisch ab.

Oberbürgermeister Hans Reinwald ließ es sich nicht nehmen, die Mädchen in Leimen persönlich zu begrüßen und willkommen zu heißen. Er freute sich über die zahlreiche Teilnahme und verband dies auch mit einem Dank an die beteiligten Partner VfB Leimen, TSG Rohrbach (AOK-Girls-Club), dem Organisationsteam der Otto-Graf-Realschule, AOK als Bildungspartner, den Verantwortlichen des Fußballkreises Heidelberg und des Badischen Fußballverbandes e.V., ohne deren tatkräftige Unterstützung und Mithilfe die Durchführung eines solchen Großereignisses nicht möglich gewesen wäre.

 

Dies sah auch Eugen Wickenhäuser, Kreisjugendleiter des Fußballkreises Heidelberg, so, der in seinem Schlusswort bei der Siegerehrung betonte, dass dies die bestorganisierteste Veranstaltung dieser Art gewesen sei, seit man sie 2010 ausrichte. Selbst an ein komplettes Regen-Alternativprogramm in der Halle, dass erfreulicherweise nicht zum Tragen kam, war vom Orgateam um Martin Kohler mit ausgearbeitet worden. Bei der Durchführung der Veranstaltungen kamen ca. 30 Schülerinnen und Schüler aus der Fußball AG und von den ausgebildeten Fußball-Junior-Coaches zum Einsatz, was Kohler besonders zu würdigen wusste und deren begeisterten Enthusiasmus er ausdrücklich lobte.